Johann Benedict
Wild

redsmith,

born Nürnberg, 1801

died Nürnberg, 26. Oct 1874

Rotschmied, Metalldrücker, * um 1801 Nürnberg – † 26. 10. 1874 Nürnberg.

Sohn des Gottlieb Heinrich, Gewichtmacher. ∞ 15.1.1825 Anna Margaretha Linder (* um 1801), Kinder. Er wurde 1825 Meister. Sein Meisterstück war ein Vierpfundgewicht und ein Pokal. Mz: Walfisch. 1845 stellte er u.a. Leuchter, Teekessel und Rauchpfannen aus. Auf dem Rochus- und Johannisfriedhof befinden sich drei mit Bened. Wild. sign. Epitaphien, dat. zw. 1847 und 1855. Er war 1829 Besitzer des Hauses S. 1562 (Rosental 17), das er später verkaufte; vor 1850 erwarb er die Anwesen S. 1595 und 1596 (Rosental 22). Die Firma war 1870 in der Tetzelgasse 1 ansässig.

Werke: NÜRNBERG, Rochusfriedhof: Epitaphien auf Grab Nr. 543 u. 1071; –, Johannisfriedhof, Grab Nr. 331.

Lit.: Lockner Nr. 1900; Sichling, 1870, S. 118; Stengel, in: GNM M, 1918/19, S. 153; KDM Nürnberg, 1977.

Ausst.: 1845/1.

(zitiert aus dem Nürnberger Künstlerlexikon, Herausgegeben von Manfred H. Grieb)


Period: 19th c.

Works of art

Look at all works